HR 2 - Bericht der Hegeringversammlung 2018

  • Dinkelberger Jagdhornbläser

    Dinkelberger Jagdhornbläser

  • von links: Dr. Wolfgang Weber, Frank Maurer, Werner Müller, HRL Roland Heller

    von links: Dr. Wolfgang Weber, Frank Maurer, Werner Müller, HRL Roland Heller

Erstellt am 26.03.2018

Am Samstag, den 17. März, fand im voll besetzten Saal des Landgasthof Maien in Eichsel die Versammlung des HR 2 Dinkelberg statt. HRL Roland Heller freute sich über die zahlreichen Teilnehmer/innen, aber insbesondere darüber, dass 12 Reviere, soviel wie noch gar nie, Ihre Trophäen mitbrachten. Die beachtliche Trophäenwand mit Rehgehörnen, Keilerwaffen und Auslandstrophäen, einem Elchgeweih, nahm die gesamte Stirnseite des Saales ein.

Seit Jahren wurde zum ersten Mal wieder der Hegepreis an die Reviere vergeben, die das meiste Raubwild im zurückliegenden Jagdjahr zur Strecke brachten. Insgesamt wurden 237 Prädatoren gestreckt, davon 183 Füchse, 46 Dachse und 8 weitere Prädatoren.

Der 1. Preis ging an das Jagdrevier Degerfelden mit 38 Prädatoren, zwei 2. Preise gingen an die Reviere Dossenbach und Grenzach mit jeweils 20 Prädatoren und zwei 3. Preise dingen an die Reviere Hüsingen und Minseln mit jeweils 19 Prädatoren.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Kreisverein wurden geehrt: Dr. Wolfgang Weber aus Grenzach-Wyhlen, Frank Maurer aus Inzlingen und Werner Müller aus Maulburg. Heller bedankte sich für die 25-jährige Treue zu unserem Kreisverein.

Besonderer Dank galt den Dinkelberger Jagdhornbläsern  für die musikalische Umrahmung, dem Team der Trophäenbewerter mit Roland Schwald, Markus Lagaly und Christian Müller, nicht zuletzt allen Helferinnen und Helfer, die zu dieser gelungenen Versammlung beitrugen.

Roland Heller

Erstellt am 26.03.2018
Zurück zur Übersicht