Schiessanlage Wehr ab 09.08.20 wieder geöffnet

Es müssen die Beschränkungen entsprechend der CORONA-Verordnung berücksichtigt werden!

Erstellt am 02.08.2020

Ab Sonntag, dem 09.08.2020  steht der Schiessstand Wehr eingeschränkt zu den regulären Schießzeiten wieder zu Übungszwecken zur Verfügung.

Geöffnet sind die beiden 100 m Seilzuganlagen mit Rehbock bzw. Scheibe und eine 100 m Scheibe mit elektronischer Anzeige sowie der Kipphase ausschließlich zum Beschuss mit Bleischrot. Der laufende Keiler ist voll nutzbar, gegebenenfalls muss aber eine Beschränkung bei zu starker Beschädigung der Verblendungen erfolgen. Die 50 m Scheibe mit elektronischer Anzeige ist bis zum Einbau der neuen Technik im September/Oktober nicht in Betrieb.
 


Für die Nutzung des SSW gelten die Beschränkungen nach den Corona-Verordnungen:

  • Die maximale Nutzerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.
  • Im Schießstand ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Der Mindestabstandes von 1,5m zu anderen Personen ist einzuhalten.
  • Desinfektionsmittel werden am Eingang zur Verfügung gestellt.
  • Pflicht ist die Angabe der Kontaktdaten bei Lösung der Schießkarte und die Einhaltung der Schutz- und Hygienevorschriften.
  • Ausgeschlossen sind Personen mit
    • Kontakt zu Covid-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
    • unspezifischen Allgemeinsymptomen und Symptomen eines Atemwegsinfekts jeder Schwere und erhöhter Temperatur
  • Wartende Schützen sollen sich im Außenbereich unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes aufhalten.
  • Die Schießstandaufsicht hat ein umfassendes Weisungs- und Hausrecht. Ihren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten. Gegenüber Nutzern, die die Vorgaben nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.

Schießzeiten:

Mittwoch von 17:00 bis 21:00 Uhr (Anmeldeschluß 20:30 Uhr)
Sonntag von 09:00 bis 12:00 Uhr (Anmeldeschluß 11:30 Uhr)
 

Darüber hinaus gehende Schießtermine sind ausschließlich mit Martin Stehle abzusprechen, da der Schießstand noch nicht den Endzustand der Umbau- und Sanierungsarbeiten erreicht hat..

Erstellt am 02.08.2020
Zurück zur Übersicht