HR 4 - Bericht über die Hegeringversammlung

Ralf Argast im Amt bestätigt; neuer Stellvertreter ist Günther Dreher

Erstellt am 26.03.2019

Bericht zur Hegeringversammlung  am 23.03.20019

Am  23.03.2019 fand die diesjährige Hegeringversammlung des Hegering 4 „Kleines Wiesental“ zum wiederholten Mal im Gasthaus Pflug in Endenburg statt.

Die Eröffnung der Versammlung erfolgte durch eine Einlage der  hegeringeigenen Bläsergruppe. HRL Ralf Argast konnte die überschaubare Anzahl von 36 Mitglieder zur Versammlung begrüßen.

In dem Bericht des HRL wurde über die div. Aktivitäten des Hegeringes im vergangenen Jagdjahres berichtet. Darunter sind die Stellung der Schießstandaufsichten im Monat Oktober in Wehr, die Teilnahme am Naturparkmarkt  mit einem eigenen Stand und rund 15 Helfern. Der  gemeinschaftliche 2 tägige Besuch des Stammtisches und des Hegeringes an der Jagdmesse in Dortmund.Das am 09.03.2019 stattgefundene Hegeringschießen mit der mageren Teilnahme von nur 7 Teilnehmern.

Auf einen Referenten wurde dieses mal bewusst verzichtet, dafür wurde auf  Wunsch seitens der Mitglieder ein Jägerflohmarkt parallel zur Versammlung ausgerichtet. Hier konnten pro Jäger 5 Teile seines nicht mehr benötigten Jagdequipments angepriesen und verkauft werden. Dieses Angebot wurde in der Pause wahrgenommen, und so wechselte das eine oder andere Stück den Besitzer.

Der HRL bedankte sich recht herzlich bei allen Helfern, besonders bei denjenigen, welche am Samstagvormittag beim Aufbau und bei der Bewertung der Gehörne  halfen. Hier wurden 97 Gehören bewertet und zum Aufhängen gebohrt.

Dem Revier Endenburg I wurde der ausgewogenste Gesamtabschuss mit der Goldmedaille des Hegeringes bestätigt.

Ebenso ging der Hegepreis in Form eines Geschenkkorbes des Hegeringes an das Revier Endenburg I

Als neuen Besitzer der Ehrenscheibe, welche am Hegeringschießen ausgeschossen wurde, durfte sich  Hans Schweikert erfreuen, den Wanderpreis des besten Schützen durfte Ralf Herzog entgegen nehmen. Ebenso wurden die fleissigsten Stammtischbesucher mit einer Flasche Wein geehrt. Diese waren Meinhard Jacobs, Eugen Babek und Hans Schweikert. Der Wanderpreis des besten Raubwildjägers anlässlich der zurückliegenden „Fuchswoche“ konnte an  Christof Jamin übergeben werden.

Der stellv. Kreisjägermeister Ralf Herzog überbrachte den Gruß des Kreisverein und erörterte Fragen der Versammlungsteilnehmer wie z.B gehört der Wolf ins Jagdrecht? Auf manche Fragen wollte er aber nicht näher eingehen, da das der Kreisvereinsversammlung  am 29.03.20019 vorgegriffen hätte.

Er forderte aber jeden der Anwesenden auf zu der Versammlung  nach Inzlingen zu kommen, bei welcher Dietrich Brombacher und er sich für das Amt des KJM und des Stellv. KJM nicht mehr zur Wahl stellen.

In seiner Funktion als noch amtierender KJM Stellvertreter übernahm Ralf Herzog  nach einer kurzen Pause das Amt des Wahlleiters, hier galt es die Leitung des Hegeringes neu zu wählen.

Zuvor jedoch wurde vom HRL Ralf Argast seine scheidende Stellvertreterin Manuela Mende für ihren tollen Einsatz und für ihr Organisationstalent mit einem Blumenstrass und Pralinen geehrt. Ihr vorbildlicher und unermüdlicher Einsatz wurde mit viel Beifall von allen Anwesenden bedacht.

Ralf Herzog fragte nach Kandidaten für das Amt des HRL und des Stellv. HRL.

Hier stellte sich Ralf Argast als HRL erneut  zur Wahl, und Günther  Dreher als neuen stellv. HRL. Die  Wahlen erfolgten öffentlich, und beide Kandidaten wurden mit je einer Enthaltung einstimmig gewählt.

Die Jagdhornbäser leiteten das Ende der Versammlung ein, und eröffneten den gemütlichen und geselligen Ausklang des Abends.

Ralf Argast
Leiter Hegering IV

Erstellt am 26.03.2019
Zurück zur Übersicht